Direkt zum Inhalt

Haben Sie eine Nickelallergie?

Immer mehr Menschen leiden heute an Allergien. Was bedeutet das für die Wahl Ihrer Brillenfassung?

Haben Sie eine Nickelallergie

Anzeichen einer Nickelallergie

Die Nickelallergie ist eine der häufigsten Kontaktallergien überhaupt, denn fast 10 % der Bevölkerung sind davon betroffen. Nickel ist ein silberweißes Metall, das hauptsächlich in Schwefel- und Arsen-Erzen vorkommt. Es ist wichtiger Bestandteil von Metall-Legierungen und kommt deshalb fast in allen metallenen Gegenständen vor, außer es handelt sich um reine Edelmetalle. Also enthalten u.a. Schmuck, Uhren, Reißverschlüssen, Knöpfe, Türgriffen, Essbesteck und auch Brillenfassungen in der Regel Nickel. Laut Schätzungen leiden etwa 2 % aller Brillenträger unter einem Kontaktekzem.

Meist entwickelt sich eine Nickelallergie bereits im Jugendalter. Frauen sind dabei zehnmal häufiger betroffen als Männer. Die sogenannte Kontakt-Dermatitis auf Brillenmaterialien zeigt sich in Form von Ekzemen an den Auflagepunkten der Brille.

Folgende Symptome können auftreten:

  • Hautrötung im Gesicht oder an den Ohren
  • Urtikaria/Nesselsucht
  • Jucken an der Nase oder den Augen
  • Ekzeme an den Ohren oder der Nase
  • Pusteln und entzündete Hautstellen im Gesicht oder im Bereich der Ohren

Die Symptome sollten nicht verwechselt werden mit reinen Druckstellen aufgrund des Brillengewichts oder eines schlechten Brillensitzes. Auch Druckstellen zeigen sich als Rötungen an Nasenrücken, Schläfen oder Ohrmuscheln.

Welche Brille ist geeignet?

Wenn Sie wissen, dass Sie auf Nickel allergisch sind, wählen Sie am besten nickelfreies Fassungsmaterial. Die Auswahl ist durchaus interessant: Es gibt Brillenfassungen aus Titan, Kunststoff, Holz oder Horn. Achten Sie bei einer starken Nickelallergie darauf, dass weder die Schrauben noch die Scharniere aus Nickel sind.

Allergenfreie Brillen aus Kunststoff

Es gibt viele Kunststoffe, die für die Fertigung von Brillen geeignet sind, allerdings sind nicht alle Kunststoffe für Allergiker geeignet. Wenn Sie ausschließlich eine Nickelallergie haben, müssen sie sich bei Kunststoff-Fassungen keine weiteren Gedanken machen.
Falls sie aber auch auf Latex allergisch sind, sollten sie auch beim Kunststoff genauer hinschauen. Ein unbedenklicher Brillen-Kunststoff ist Acetat. Acetat wird ursprünglich aus Baumwolle hergestellt, die nicht nur allergenfrei ist, sondern zudem auch noch einfach von der Industrie verarbeitet werden kann. Brillenfassungen aus Acetat sind sehr leicht und haben einen hohen Tragekomfort.

Allergenfreie Brillen aus Titan

Titan ist ebenfalls sehr gut geeignet für Menschen mit einer Nickelallergie. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass die Brillenfassungen aus reinem Titan bestehen. Oft werden auch Brillenfassungen unter der Bezeichnung Titanbrille angeboten, die aus einem anderen Metallmaterial bestehen und nur eine dünne Titanbeschichtung haben. Titan ist sehr leicht, trotzdem sehr stabil und zudem biegsam. Es bieten einen hohen Tragekomfort. Das Material ist sehr vielseitig einsetzbar und ideal für leichte, feine Brillen-Fassungen.

Allergenfreie Brillen aus Holz

Brillenfassungen aus Holz werden immer beliebter, da Sie aus natürlichen Materialien gefertigt werden und auch modisch voll im Trend liegen. Eine Holzbrille ist ein Unikat, da die Holzmaserungen sich bei jeder Brille unterscheiden. Außerdem ist Holz ein ökologisch abbaubarer Rohstoff und somit sehr umweltfreundlich. Eine Holzbrille hat zwar nicht die gleiche Stabilität, wie eine Kunststoff- oder Titanbrille, und ist wahrscheinlich auch etwas schwerer. Dennoch wird sie aufgrund ihres individuellen Looks gerne getragen.

Allergenfreie Brillen aus Naturhorn

Horn an sich wird schon sehr lange als Material für Brillen eingesetzt. Das zur Fertigung von Hornbrillen verwendete Naturhorn kommt hauptsächlich von asiatischen und afrikanischen Büffeln, die nicht dem Washingtoner Artenschutzabkommen unterliegen. Die Tiere werden nicht eigens für die Hornproduktion gezüchtet. Das Horn ist vielmehr ein Nebenprodukt der Nutztierhaltung. Der Großteil, der jedoch als Hornbrille bezeichneten Brillenmodelle besteht aber gar nicht aus Naturhorn, sondern aus veganem und pflegeleichterem Acetat oder anderen Kunststoffen (siehe oben unter “Allergenfreie Brillen aus Kunststoff”).

Sie haben Fragen weitere Fragen zum Thema Nickelallergie und Brillenfassungen? Kommen Sie bei uns vorbei, wir beraten Sie gerne! Und wir haben eine große Auswahl vor Ort zum Anschauen und Ausprobieren.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir nach Ihrer Zustimmung Cookies und Google Analytics. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.