Direkt zum Inhalt

Gleitsichtbrillen für alle

Gleitsichtbrillen - die Allrounder unter den Brillengläsern

Wer kennt das nicht: Im Auto haben wir das Navi und die anderen Bedienelemente im Nahsicht-Bereich, und zugleich sollen wir die Straßenschilder und den Gegenverkehr in der Ferne erkennen. Das geht mit einer Lesebrille natürlich nicht.

Scharf sehen in allen Distanzen, kein lästiges Brille-Wechseln mehr, nur noch ein Etui in der Handtasche – alles möglich. Mit der richtigen Gleitsichtbrille meistern Ihre Augen die Nah-Distanz zum Lesen genauso wie die Fernsicht beim Autofahren. Selbstverständlich fertigt Ihr Optiker Ihre Gleitsichtbrille auch als Sonnenbrille oder selbsttönende Brille.

Für mehr Komfort und mehr Sicherheit im Leben.

Wie funktioniert eine Gleitsichtbrille?

Ihre Gleitsichtbrille ist eine sogenannte Mehrstärkenbrille. Das besondere an einem Gleitsicht-Brillenglas ist der fließende, “gleitende” Übergang zwischen Fernsicht und Nahsicht. Für die Nahsicht ist der untere Teil des Brillenglases zuständig, für die Fernsicht der obere. Den Bereich dazwischen, für die Zwischen-Distanzen, nennt man Progressionszone. Aufgrund des Stärkenübergangs im Glas von Ferne auf Nähe entstehen leichte Unschärfenbereiche. Deshalb kann man mit einer Gleitsichtbrille nicht gut aus den Augenwinkeln heraus sehen. Hier zeigen sich auch die Qualitätsunterschiede im Glas. Je hochwertiger es ist, desto kleiner werden die Rand-Unschärfen. Die Herstellung eines Gleitsichtglases ist also deutlich komplizierter als bei einer Einstärkenbrille.

Die folgenden Bilder zeigen aber auch, dass der Mittelbereich für die Zwischendistanzen sehr schmal sein kann. Wenn Sie viel in diesen Distanzen arbeiten (Bildschirm, Besprechung, etc.) dann brauchen Sie zusätzlich eine Arbeitsplatzbrille mit breiterer Progressionszone.

Sehbereiche einer Gleitsichtbrille

Comfort Plus Gleitsichtgläser

Oben: Fernsicht Mitte: Zwischenbereich für mittlere Distanzen, z.B. Computer-Bildschirm Unten: Nahsicht

Premium Gleitsichtgläser

Oben: breitere Fernsicht Mitte: breiterer Zwischenbereich Unten: breitere Nahsicht

Individual Gleitsichtgläser

Oben: breitere Fernsicht Mitte: noch breiterer Zwischenbereich Unten: noch größere Nahsicht Kann auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden

Sehbereiche verschiedener Gläser

Nahbrille

Kein scharfes Sehen in Fern- und Zwischenbereich dafür sehr gute Nahsicht

Die Gleitsichtbrille

gute Fern- und Nahsicht schmaler Zwischenbereich leichte Randunschärfen

Die Arbeitsplatzbrille

breite Progressionszone für gute Sicht in den Zwischendistanzen deutlich weniger Randunschärfen breiter Nahbereich auf verschiedene Arbeitsplatzsituationen anpassbar, z. B. Buch, PC und Raum

Sehbereich der Raumbrille von oben

Die beste Wahl für alle, die nicht nur am PC, sondern auch im Team arbeiten.

Sehbereich einer Raumbrille/Gleitsichtbrille von Optiker, Augsburg. Quelle: Rodenstock

Worauf Sie beim Kauf einer Gleitsichtbrille achten sollten

Preise für Gleitsichtbrillen sind extrem unterschiedlich. Woran liegt das?

Der Preis einer Gleitsichtbrille wird meist nur zum kleineren Teil von der Brillenfassung bestimmt. Die Qualität einer Gleitsichtbrille ist abhängig vom Glastyp sowie von der Augenmessung, Zentrierung und Brillenanpassung Ihres Augenoptikers. Je genauer das Gleitsichtglas auf Ihre Werte abgestimmt ist, um so weniger muss der Kopf mitbewegt werden bzw. um so breitere Sehbereiche besitzt ihr Glas und desto teurer ist das Gleitsichtglas dann. Diese Faktoren sind also für die Preisunterschiede genauso ausschlaggebend wie für Ihren Trage-Komfort und Ihr Seh-Erlebnis mit Ihrer neuen Gleitsichtbrille.

Wir bei GRONDE Sehen & Hören sind überzeugt von der hohen Qualität und der unbegrenzten Individualisierbarkeit von Rodenstock-Brillengläsern. Unsere ehrliche Beratung orientiert sich dabei immer an Ihren Anforderungen. Unsere Gleitsichtbrillen im Angebot beginnen bei 199 € inklusive Fassung.

Die richtige Gleitsichtbrille finden - Sehtest und Optometrie bei Optiker Gronde, Augsburg

So finden Sie die die richtige Gleitsichtbrille:

Mit einer präzisen Augenmessung, z. B. mit einem 3D-Scanner wie dem DNEye-Scanner von Rodenstock, lassen sich Brillengläser fertigen die echte Maßanzüge für Ihre Augen werden. Damit verkürzt sich auch die Eingewöhnungszeit, die man für eine Gleitsichtbrille einfach braucht, deutlich. Denn dieser 3d-Scanner vermisst Ihre Augen an tausenden von Punkten bei kleiner und großer Pupille, d. h. bei Tages- und Dämmerungssehen, und erkennt so Abbildungsfehler höherer Ordnung, die herkömmliche Gläser nicht optimieren können.

Wenn Sie z.B. viel autofahren, benötigen Sie Gleitsichtgläser, die auf die Ferne und die Nahdistanz (Armaturen) optimiert sind. Der Zwischenbereich kann schmal ausfallen.

Wenn Sie viel am PC oder im Team arbeiten, ist es umgekehrt – die Fernsicht ist weniger wichtig, dafür aber die Zwischendistanz bis ca. 4 m. Für diesen Zweck gibt es mittlerweile besondere Gläser für Arbeitsplatzbrillen oder Raumbrillen.

Ihre Gleitsichtgläser müssen auf Ihre Augen zentriert werden. Da ein Gleitsichtglas mit verschiedenen Zonen für Nah-, Fern- und Zwischendistanzen arbeitet, müssen die Gläser genau auf Ihre Augen hin geschliffen werden. Pupillendistanz und Einschleifhöhe des Nahbereichs spielen hier eine Rolle.

Die Fassung muss perfekt auf Ihr Gesicht angepasst sein. Nur dann sitzt Ihre Brille optimal auf Nase und Ohren und die Durchblickpunkte liegen richtig vor den Pupillen.

Auch Glasveredelungen beeinflussen den Preis. Manche sind unumgänglich: Ein Kunststoffglas braucht eine Härtung, um kratzfester zu werden. Eine Entspiegelung macht bei allen Brillengläsern Sinn. Ein Blaulichtfilter empfiehlt sich, wenn Sie viel am PC oder mit dem Smartphone arbeiten. Wenn Sie viel im Freien arbeiten, brauchen Sie vielleicht eine Tönung, eventuell phototrope Gläser, die von selbst dunkler werden und auf jeden Fall einen UV-Schutz…. 

Die passende Gleitsichtbrille gibt's nur beim Optiker.

Nur wenn alle Parameter genau vermessen sind, die Brillengläser individuell eingeschliffen sind und die Fassung an Ihr Gesicht angepasst ist, werden Sie mit Ihrer neuen Gleitsichtbrille wirklich gut und stufenlos sehen. Abweichungen oder fehlende Angaben in der Augenmessung können nicht nur das Sehen beeinträchtigen sondern auch zu Ermüdung, Kopfschmerzen oder Unwohlsein führen.

Die Qualitätsunterschiede bei Gleitsichtgläsern zeigen sich erst beim Tragen:

Gleitsichtbrille von Optik Gronde, Augsburg, besser mit Rodenstock Qualitäts-Brillengläsern
Quelle: Rodenstock GmbH