Direkt zum Inhalt

Kostenlos innovative Hörgeräte testen.

Noah Hegge überlegt, kostenlose Hörgeräte zu testen bei GRONDE Sehen & Hören

Hörgeräte testen für Besser-Hörer

Nutzen Sie die GRONDE Testwochen: Modernste Hörgeräte testen - drei Wochen lang

Wie bitte?

Sie wollen besser hören und mehr verstehen?

Den Fernseher wieder leiser stellen und die Vögel wieder zwischen hören?

Im Restaurant, im Familien- oder Freundeskreis wieder mehr Spaß haben?

Einfach wieder dazugeHÖREN?


Dann nutzen Sie Ihren Clever-Gutschein für Besser-Hörer:

  • kostenlose Höranalyse
  • kostenlos Hörgeräte testen – Ihre Wahl: alle Qualitätsstufen stehen zur Verfügung
  • modernste Anpassung

Kommen Sie einfach in Ihrer nächsten GRONDE-Filiale vorbei. Sie müssen nichts ausdrucken oder mitbringen.

Da wir uns viel Zeit für Sie nehmen, lohnt sich eine Terminvereinbarung.

Hörgeräte machen glücklich!

Glauben Sie nicht? Stimmt aber. Und sie können noch soviel mehr. Probieren Sie es aus!

Da unsere Umwelt immer lauter wird, treten Hörverluste häufiger und vor allem früher auf. Experten schätzen, dass in Deutschland rund 15 Millionen Menschen nicht mehr einwandfrei hören. Aber nur knapp 4 Millionen tragen ein Hörgerät. Dabei steigern Hörgeräte nachweislich die Lebensqualität, während ein unbehandelter Hörverlust oft mit Vereinsamung oder Depression einhergeht und der größte Risikofaktor für die Entwicklung einer Altersdemenz ist. Doch viele Menschen verzichten auf gesellige Runden, den Gesang der Vögel, Theater & Musik, und der Fernseher wird immer lauter. Warum? Drei Irrtümer sind die Hauptgründe dafür.

Irrtum 1: Ich höre noch gut genug

Hörverlust beginnt schleichend und bleibt erstmal unbemerkt. Unser Gehirn kann eine Zeitlang viele Lücken aus dem Gehör ausgleichen, bis es nicht mehr geht.  Dann sind aber schon viele Hörzellen unwiederbringlich geschädigt. Lassen Sie es nicht so weit kommen. Unsere Hörakustiker:innen können Hörverlust früher feststellen als Sie selbst. Kostenlos und sicher.

Irrtum 2: Hörgeräte machen alt

Das Gegenteil ist der Fall: Alt ist, wer auf geliebte Hobbies, Freundeskreis, Spaß mit den Enkeln, Kunst & Kultur und vieles mehr verzichtet, weil das Gehör nicht mehr mitmacht. Wer sein Gehör rechtzeitig mit einem Hörgerät unterstützt, ist aktiver und hat einfach mehr Spaß am Leben – und das hält jung.

Irrtum 3: Hörgeräte sind teuer

Klar, in diesen Winzlingen steckt jede Menge Hightech. Aber die Krankenkassen wissen, wie wertvoll ein gutes Gehör für ein gesundes, aktives Älterwerden ist und zahlen mit. Deshalb gibt es moderne Hörsysteme sogar zum Nulltarif, klein, unauffällig und leistungsfähig. Wird der Hörverlust frühzeitig erkannt, reichen die vielleicht schon aus. Lassen Sie sich einfach unverbindlich beraten.

Mehr zum Thema?

Gibt’s hier und im GRONDE-Blog.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir nach Ihrer Zustimmung YouTube und Google Maps für externe Inhalte sowie Google Analytics zur Auswertung. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.