Direkt zum Inhalt

Emporio Armani Brillen - zeitlos modern

Emporio Armani Brille EA3152 5754 in Blau bei Optiker GRONDE, Augsburg

Emporio Armani Brillen - komplett günstig

Mit Einstärken-Kunststoffgläsern

  • inkl. Hartschicht
  • inkl. Superentspiegelung
  • inkl. Sehanalyse (± 6.0 cyl. 2.0)

Sparen Sie 65 €!

169
UVP 234

Emporio Armani Fassung als Gleitsichtbrille

Mit Gleitsicht-Kunststoffgläsern

  • in gleicher Ausführung wie oben

Auch als Gleitsichtbrille sparen Sie 65 € bei der Fassung!

269
UVP 334

Emporio Armani Brillen - italienische Eleganz, modern interpretiert

Giorgio Armani - der Designer & sein Unternehmen

Die Modeunternehmen Giorgio Armani wurde im Juli 1975 von Giorgio Armani und seinem Partner Sergio Galeotti gegründet – natürlich in Mailand. Armani begann mit Herrenmode, die Damenmode folgte aber kurz darauf und war – ganz anders als bei den Herren Dolce&Gabbana – männlich schlicht. Bald gab es auch Unterwäsche, Bademoden und Accessoires von Armani. Schon 1979 expandierte das Unternehmen nach Amerika.

Unsere Lieblingsmarke Emporio Armani wurde 1981 ins Leben gerufen und die erste Emporio-Armani-Boutique in Mailand eröffnet.

Mehr zu Emporio Armani Brillen bei GRONDE Sehen & Hören gibt’s hier.

Den Durchbruch für Armani brachte die Zusammenarbeit mit Hollywood-Stars Anfang der 80er Jahre: Armani stattete Richard Gere in “America Gigolo – Ein Mann für gewisse Stunden” aus, Sean Connery und Kevin Kostner in “The Untouchables – Die Unbestechlichen”. Ab da stand Armani für schlicht-elegante Herrenmode der Oberklasse in leicht fallenden Stoffen und gedeckten Farben.

1985 starb Armanis Partner Sergio Galeotti, der sich bis dato um die wirtschaftlichen Interessen des Unternehmens gekümmert hatte. Nun zeigte Giorgio Armani, dass er nicht nur ein kreativer Kopf sondern auch ein äußerst erfolgreicher Geschäftsmann war.

1987 eroberte Armani den japanischen Markt und 1988 – für uns besonders wichtig – wurden in Kooperation mit dem großen italienischen Hersteller Luxottica Brillen ins Sortiment aufgenommen.

Im Jahr 2017 machte Emporio Armani mit rund 9.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 2,3 Mrd. US-Dollar. Weltweit gibt es fast 3.000 Armani-Boutiqen in mehr als 60 Ländern.

Armani gilt als Erfinder des Farbtons “greige” , einer Mischung aus grau und beige. Er ist der Wegbereiter von Blazern aus fließenden Stoffen, T-Shirts zum Anzug und Hosenanzügen für Damen. Armani holte in den 80ern die berufstätigen Frauen aus den Blümchen-Röcken und steckte sie in schlicht-elegante Hosenanzüge. So zeigt Armanis Damenmode oft unterkühlt-androgyne Eleganz in meist dezenten neutral-einfarbigen Stoffen. Damit steht Armani ganz im Gegensatz zur farbenfroh-provokanten Mode eines Gianni Versace oder zur Opulenz von Dolce& Gabbana.

Nice to know about Giorgio Armani:

Giorgio Armani wollte gar nicht zur Mode: Geboren 1934 in Norditalien wollte er eigentlich Medizin studieren, ging dann drei Jahre zum Militär und änderte seinen Lebensweg radikal: Er begann als Fenster-Dekorateur in einem Mailänder Modehaus! Später durfte er in den Verkauf wechseln. Was er dort über Textilien und Design gelernt hatte, verschaffte ihm 1964 einen ersten Designer-Posten beim Herrenausstatter Hitman und später bei Nino Cerruti.

1996 weihte Eric Clapton mit einem Konzert zusammen mit Sheryl Crow einen neuen Emporio Armani-Store in New York ein. Clapton war zunächst von Versace ausgestattet worden, wurde aber ab den frühen 1990ern von Armani eingekleidet.

Seit 2004 ist Giorgio Armani offizielles Mitglied des Pariser Haute Couture Verbandes – eine große Ehre und sehr selten für einen Nicht-Franzosen – und zeigt die Kreationen seiner Haute-Couture Damenkollektion Armani Privé bei den offiziellen Haute Couture-Modeschauen in Paris. Die Schauen der Marken Giorgio Armani und Emporio Armani werden in Mailand präsentiert.

Immer wieder stattet Armani bekannte Schauspieler aus, wie Katie Holmes, Tom Cruise, Jodie Foster, Lindsay Lohan, David und Victoria Beckham, Cristiano Ronaldo, Rafael Nadal, Megan Fox oder Rihanna. Ganz frisch: Seit 2019 kleidet Giorgio Armani auch die italienische Fußballnationalmannschaft ein – im fußball-verrückten Italien ist das wahrscheinlich der Ritterschlag. Aber: wir Deutschen waren schneller. Der FC-Bayern München ließ sich schon 2014 von Armani einkleiden – vielleicht hatte da noch Trappatoni seine Hand im Spiel, “in alter Freundschaft”….